San Diego Sunday Swizzle

Rezept
Geschmack: Frisch, Zitrus
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Rezeptur für einen Drink:

4 cl
Tequila Reposado
2 cl
Italicus Rosolio di Bergamotto
2 cl
Frische Zitrone
1 cl
Oleo Saccharum (Grapefruit, Bergamotte, Zitrone)
cl
Soda
Glas: Highball
Garnitur: Limettenblatt

Ein Drink, der Mauern einreißt: Der San Diego Sunday Swizzle mit Italicus und Tequila Reposado

  1. Alle Zutaten bis auf das Soda in das Highballglas geben. Dieses danach bis etwa zur Hälfte mit Crushed Ice füllen.
  2. Das Ganze mit einem Swizzle Stick, nun, swizzeln. Also den Stick zwischen beide Handflächen legen und etwa fünfzehn Sekunden reiben, als würde man Feuer machen. Wenn kein Swizzle Stick zur Hand ist (wie in unserem Fall), funktioniert es mit einem Barlöffel wunderbar.
  3. Nun den Rest des Glases mit Crushed Ice auffüllen und mit dem Soda toppen. Danach noch ein bisschen Crushed Ice oben drauf, weil’s schöner aussieht. 

Oleo Saccharum ist eine sehr alte Cocktailzutat, die seit einigen Jahren zum Standard in vielen Bars geworden ist. Es ist eine Vermengung von v.a. Zitrusfrüchten mit Zucker. Man legt dafür Zesten von Früchten in Kristallzucker ein und lässt das ganze luftdicht verschlossen über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen. (In diesem Fall eine Kombination aus Grapefruit, Bergamotte und Zitrone.) Der Zucker zieht die ätherischen Öle aus den Zesten. Die Zesten dann weggeben und den auf diese Weise aromatisierten Zucker mit Wasser und dem Saft der Früchte vermischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Resultat ist eine sehr aromatische, süß-saure Basis. Mengt man zu wenig Wasser bei, kann der Zucker allerdings wieder eine festere Form annehmen. Man muss einfach ein paar mal Oleo Saccharum machen, um das Gespür dafür zu entwickeln. Es ist eine einfache und sehr effektive Methode, Drinks einen speziellen Touch zu verleihen. Am besten mit den Zesten von zwei (Bio!)-Zitonen und einer Tasse Zucker starten. 

Wir haben diesen Drink entwickelt, weil einige der ersten Follower unseres Instagram-Accounts aus San Diego stammten; nicht, dass wir irgendetwas über San Diego wüssten. Leider. Nichtsdestotrotz wollten wir diese digitale Verbundenheit mit einem Drink würdigen – gebührend auf der Basis eines vermutlich 30 Jahre alten Tequilas unseres Nachbarn, der diesen auf einem Trip nach Mexiko gekauft hatte – und nie geöffnet! Es ist ein Drink, der die Mauer nach Mexiko zelebriert – auf dass sie nie gebaut wird!