Rapha’s Delight

Rezept
Geschmack: Fruchtig, Trocken
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Rezeptur für einen Drink:

5 cl
Pisco Control
2,5 cl
frischer Limettensaft
2 cl
Sloe Gin Stauffenberg
1,5 cl
Zuckersirup
0,5 cl
Rosmaringeist Freimeisterkollektiv
Stück
Eiweiß (in diesem Fall: 3 cl flüssiges "Pumperlgsund")
4 cl
Soda
Glas: Longdrinkglas oder großer Tumbler
Garnitur: Zitronengrashalm

Pisco Sour, gepimpt: Der Rapha’s Delight malt Freude ins Gesicht – und einen Hauch Rosmarin.

  1. Das Longdrinkglas vorab bis zum Rand mit frischen Eiswürfeln füllen.
  2. Alle Zutaten – außer des Sodawassers – in einen Shaker geben und zehn Sekunden kräftig OHNE Eiswürfel shaken. (Dieser sogenannte Dry Shake verleiht dem Drink einen Hauch mehr Cremigkeit. Es funktioniert aber auch wunderbar ohne ihn.)
  3. Das Ganze wiederholen – nun allerdings zuvor den Shaker großzügig mit Eiwürfeln füllen.
  4. Den Drink in das Longdrinkglas abseihen und am Ende mit Sodawasser toppen.  

Je knackiger das Sodawasser, desto besser das Ergebnis. Wir haben dafür gekühltes, frisch gemachtes aus dem Sodasprudler genommen. Man kann den Drink aber auch ohne Sodawasser machen. Dann einfach einen Tumbler verwenden und das Sodawasser weglassen. Der Rapha’s Delight ist letztlich ein gepimpter Pisco Sour. Er ist fruchtig durch den Pisco, kräuterig durch den Rosmarin, beides vereint durch den Sloe Gin. Ein Cocktail als Einstieg in die Nacht – oder als leichtfüßiger Ausstieg. Mit einem Wort: Geht eigentlich immer!